Mit voller Pulle und körperlicher Spritzigkeit jagt Thomas Wiesenberg wie von der Batterie geladen über die Bretter.

POTSDAMER NEUESTE NACHRICHTENPantalone in »Hunger und Liebe« (I casi della fame e dell'amore)


KULTUR KANN ALLES

 

Dafür bin ich selbst Beispiel. Als Kind war ich schlaksig und schüchtern, hatte ein Hohlkreuz und stotterte. Als Schauspieler lernte ich, meinen Stärken zu vertrauen und für meine Berufung zu kämpfen. Denn sobald ich Menschen begeistern konnte, fühlte ich mich Zuhause. Und ich hatte die Disziplin und das Glück, daraus den wohl schönsten Beruf dieser Welt zu machen!

 

Neben wunderbaren Produktionen an verschiedenen Theatern entstanden eigene Projekte wie die Rezitationen LeseSturm. Ich übernahm selbst Regie, begann neben Lyrik auch Stücke zu schreiben, inszenierte endlich meine gastronomische Show »Das Knigge Dinner«. Denn die Erfahrung, für Menschen zu spielen, die eigentlich nicht ins Theater gehen, faszinierte mich!

 

Bald merkte ich, dass die körperliche, stimmliche und mentale Präsenz, die für mich selbstverständlich geworden war, auch Menschen jenseits der Bühne bereicherte. Ich gab Workshops für Jugendliche, Kollegen und berufliche Vielsprecher, wurde Fitnesstrainer und gründete mit KEHLKRAFT das Institut für muskuläres Stimmtraining. Auch das Training gehört zur Kunst!

 

In 15 Berufsjahren habe ich diesen Weg oft in Frage gestellt, ihn aber nie verlassen. Denn Theater bringt uns zusammen – ob auf der Bühne, bei exquisiten Events, in einer Schulaula oder im Training: Mein Publikum ist mein Mitspieler. Kultur kann alles und verändert uns, das darf ich täglich erfahren. Lassen auch Sie sich zu einer außergewöhnlichen Erfahrung einladen!

 

Ihr THOMAS WIESENBERG

Dipl. Schauspieler


Auswahl an bisherigen Ausbildungen und Spielstätten, Theaterhäusern sowie Kunden und Auftraggebern.


Wiesenberg schlüpft agil und zupackend in die Rolle des nicht immer nur sympathischen Aufwühlers.

WESTFÄLISCHES VOLKSBLATTJane Sokolov in »Fremdes Haus«


Portraits von einem schönen Shooting mit Fotograf David Reisler in Berlin, sämtliche Rechte vorbehalten.


Wiesenberg gelingt eine naive Bühnenfigur, die durch aufrichtiges Nichtverstehen zur Geltung kommt.

NEUE WESTFÄLISCHEEmil Sterneck in »Der Raub der Sabinerinnen«


  seit 2021

  Entwicklung von »Fack ju, Schiller!« und »ANTIgone!« und weiteren Arbeiten für junge Menschen
  seit 2020  

Literarische Reihe »LeseSturm« für lebendige WorteMagdeburg

seit 2019  

Abendfüllende Show »Das Knigge Dinner« für gastronomische EventsBerlin

2016 – 2020   Arbeit für Amercian Fitness und Ausbildung an der Medical Fitness AcademyBerlin
seit 2015   Gründer und Trainer des KEHLKRAFT Instituts für stimmliche FitnessBerlin
  seit 2009
  Schauspieler, Regisseur und Autor in Gastspielen und Soloproduktionenbundesweit
2007 – 2009
  Ensemblemitglied der Westfälischen KammerspielePaderborn
2003 – 2007   Ausbildung zum Dipl. Schauspieler an der Hochschule für Musik und TheaterRostock
2003   Abitur am Humboldt GymnasiumCottbus

 

 

  PDF DownloadVita

 

 

 

PDF DownloadFotos

 



Der verliebte Kellner ist grandios gespielt in seiner Unbeholfenheit, die ein Ventil in langen, zappelnden Gliedmaßen sucht.

MÄRKISCHE ALLGEMEINE ZEITUNGWilli Wamse in »Mord beim Festbankett«